OnlinetermineApp

Flache, jedoch hoch aggressive, Blasentumore können zystoskopisch (Blasenspiegelung) übersehen werden. 

Durch die Urinzytologie können diese Tumore sicher gefunden werden.

Neben der konventionellen Zytologie untersuchen wir die Zellen auf eine Überexpression von Tumorsuppressorgenen (z.B. p16INK4a). Kommt es zur Tumorbildung, produziert die Zelle vermehrt bestimmte Proteine, um das Tumorwachstum zu stoppen. Diese können angefärbt und so erkannt werden.

Als weiteres, wissenschaftliches Spezialgebiet bieten wir die Fluoreszenz-Zytologie an. Hier wird durch einen Fluoreszenzfarbstoff die suspekte Zelle sichtbar gemacht. Dadurch können objektivierbar und mit hoher Sicherheit Blasentumore gefunden und die Tumornachsorge erleichtert werden.