OnlinetermineApp

Die Urologie befasst sich mit den Erkrankungen der Harn- und Geschlechtsorgane. Dies betrifft Steinerkrankungen der Niere und des Harnleiters, Harnabflussstörungen, Erkrankungen der Blase wie Tumoren, Entzündungen und Blasenentleerungsstörungen sowie Probleme mit dem Halten des Wassers (Kontinenz). Die Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostata) kann zu Blasenentleerungsstörungen führen.

Weiter zu erwähnen sind

  • angeborene Genitalmissbildungen
  • fehlende Hodenabsenkung
  • Einnässen
  • Nieren- und Harnleiteranomalien
  • Fehlbildungen der Harnröhre
  • bei Jungen: Fehlbildungen der Vorhaut

Ein großes Gebiet, auf dem Urologen arbeiten, sind alle Störungen der Sexualität und der Fortpflanzung. Erwähnt sei hier beispielhaft die Erektionsschwäche und die so genannten “Wechseljahre des Mannes”.

> Wie läuft eine urologische Untersuchung bei uns ab?